GamerLegion drei, andere null.

In der im Voraus als engste Gruppe gesehenen Gruppe C traf unser Veteran Daut im ersten Spiel unserer Jungs auf Nicov und besiegte den derzeit besten Argentinier klar mit 3:0.
Nach einer klaren Niederlage in Spiel Nummer eins versuchte Nicov Daut mit einem Hoang-Rush zu überrumpeln. Mit dem ersten Turm an Dauts Beeren in Minute 10 setzte Nicov(Kelten) alles daran, Daut(Franken) früh matt zu setzen.
Daut geriet so sehr unter Druck, dass er die Produktion seines Dorfzentrums kurzzeitig unterbrechen musste, um eine ausreichende Anzahl Scouts produzieren zu können. Durch diese Kraftanstrengung konnte er Nicovs Turmbauer und begleitende Einheiten jedoch abwehren.

In Folge kam es zu einem unübersichtlichen Kräftemessen, in dem der Kampfvorteil mehrfach wechselte und keine Seite ihre Aggressionen auch nur für einen Augenblick zügelte, um die eigenen Dorfbewohner zu retten. Einige Gefechte später war Nicov Daut viele Dorfzentren voraus, tat sich aber schwer, in der Anzahl der Dorfbewohner auszugleichen. So konnte sich Daut auf lange Sicht in diesem Zermürbungskampf durchsetzen.

Dieses Match kann, kommentiert von unserem AoE-Spieler Nili, hier nachgeholt werden:
https://www.youtube.com/watch?v=GkcNm5k4E1A

In Spiel Nummer drei machte Daut dann den Sack zu und hat nun beste Chancen sich mit einem Sieg im Winners Match direkt für die Endrunde zu qualifizieren. Dort trifft er in wenigen Tagen auf den als Favoriten gesehenen Liereyy.

TaToH hatte mit Vivi einen schweren ersten Gegner erwischt und verlor gleich sein 1. Spiel, konnte aber im zweiten wieder ausgleichen und im dritten sogar in Führung gehen. Nach dem erneuten Ausgleich entschied TaToH dieses heftig umkämpfte Bo5 in Gruppe B für sich.

TaToH wird im Winnersmatch ebenso wie Daut auf einen Spieler der Mannschaft Tempo Storm treffen. Gegen den starken Kanadier Hera ist mit einer spannenden Begegnung zu rechnen.

TheViper traf auf den letzten im Turnier verbliebenen Spieler des Teams VietnamLegends Bact. Wie TaToH vor ihm, musste auch TheViper sein erstes Spiel in der frühen Imperialzeit verloren geben.
In Folge zeigte TheViper jedoch eine Reihe kreativer Strategien, auf die Bact keine wirkliche Antwort fand. Schon im zweiten Spiel ging der Norweger All-in, spielte Plänkler und Speerkämpfer im dritten und eine endlose Welle Kavallerie, mit der er gezielt die gegnerischen Dorfbewohner herauspickte, ohne die Konfrontation mit der gegnerischen Armee zu suchen, im Vierten.

So drehte er dieses sehenswerte Bo5 von einem überraschenden 0:1 für Bact zu einem klaren 3:1 Sieg.

Welche unserer Spieler ins Viertel-Finale und am Ende in die letzten Playoffs des Turniers einziehen werden, entscheidet sich im Lauf der Woche. Bis dahin schwelgen wir in der Überzeugung, dass es einem unserer drei Musketiere am Ende gelingt, die Krone des Königs der Wüste nach Hause zu holen.

Weitere News